Du bist hier: Fantasy Workshop.de

Artikel geschrieben von: Cabal
Viele Dinge sind für einen hohen Spielspaß bei einem Table-Top wichtig, aber neben euerer guten Laune und dem Würfelpech des Gegners zählt auch der optische Eindruck während des Spiels. Das heißt, dass das Spiel dadurch einfach besser wird, wenn die Armeen bemalt sind und schönes Gelände auf der Platte steht.
Aber auch die Spielinhalte können viel zum Spielspaß beitragen. Es ist einfache eine nette Abwechslung mal eine Mission zu spielen, als ewig nur offene Feldschlachten.

Eine wirkliche Abwechslung was das Gelände und die Mission angeht ist ein Stadtkampf. Egal ob Fantasy oder ferne Zukunft, egal oder Void oder Warhammer, ein Stadtkampf sieht nicht nur immer super aus, sondern erfordert auch völlig andere Taktiken als ein Kampf im freien.

Das wichtigste Gelände für einen Stadtkampf ist die Stadt, bestehend aus Häusern und Straßen. Ich will euch hier nun zeigen wie ihr euch ganz einfach selber Häuserruinen für euer Table Top bauen könnt, egal ob ein einziges als Geländeteil für eine normale Schlacht, oder eine riesige Ansammlung von Häusern für einen Stadtkampf. Als Beispiel nehme ich ein kleines Haus, dass ziemlich einfach zu bauen ist.



Je nach dem zu welchen Ergebnissen ihr kommen wollt, müsst ihr euere Materialen aussuchen. Habt ihr das getan, ist der schwierigste Teil erledigt (ihr werdet sehen wie einfach der Bau einer Häuserruine ist).
Ich persönlich bin da relativ faul, ich nehme mir Rahmen aus Styropor, die ich nur noch zurechtschneiden muss und die schon von Anfang an eine gute Form haben. Als Beispiel hier nehme ich die Packungseinlage aus einer Box von GW. Keine Ahnung ob diese Einlagen immer noch in Boxen enthalten sind, früher waren die in fast jeder. Was für ein Glück das ich die nie weggeworfen habe.




Wenn ihr nicht die Möglichkeit habt, an einen Styroporrahmen zu kommen müsst ihr nicht verzweifeln. Ihr schneidet das einfach aus einer Styroporplatte (oder etwas vergleichbaren) die Wände die ihr haben wollt aus. Dafür solltet ihr euch aber einen Plan machen was ihr bauen wollt und was ihr dafür braucht.

Weiterhin braucht ihr: Eine 4mm Siebdruckplatte oder Sperrholz, ein Bastelmesser, einen Edding/ Textmarker/ Folienstift (ist egal) und Holzleim. Ihr müsst euch auch überlegen ob ihr euer Gebäude nun mit Strukturfarbe bemalen wollt, oder ob ihr wie ich das Styropor mit Spachtelmasse bestreichen wollt um es dann mit anderen Farben zu bemalen.



Ihr schneidet jetzt zuerst den groben Umriss des Hauses aus. Dafür einfach den Boden aus der Einlage trennen, gegebenenfalls Kammern aus dem Rahmen so trennen, dass ihr einige Räume daraus bekommt, wenn ihr das wollt.




Dann nehmt ihr den Rahmen eueres Hauses, legt ihn auf die Dingsbums-Holzplatte und zeichnet ihn ab (macht das ruhig ein paar Millimeter größer, damit ihr euch später nicht mit dem Schneiden was kaputt macht). Dann könnt ihr den Boden von euerem Haus austrennen.





Jetzt bekommt euer Haus Fenster und Türen. Dafür zeichnet ihr einfach mit euerem Stift die Fenster und die Türen so auf den Rahmen eueres Hauses, wie ihr es wollt. Hier ein paar Tipps von mir:

1. achtet darauf das die Eingangstür des Hauses groß genug für eine 28mm Base ist. Wenigsten Standartmodelle sollten das Haus normal betreten können
2. messt die Höhe der Fenster an eueren Figuren ab! Köpfe und ein Teil des Oberkörpers müssen aus den Fenstern gucken können
3. macht bei großen Häusern auch mal eine Hintertür. Das erhöht den Spielspaß einfach

Nächster logischer Schritt ist dann natürlich, die Fenster und Türen auszuschneiden. Ihr solltet mit den Fenstern anfangen, denn die Tür zerschneidet bei einem kleinen Haus den Rahmen und das ganze wird dann etwas wabbelig.





Klebt nun vorsichtig den Rahmen mit Holzleim auf den Boden. Achtet darauf das die Wände grade sind und besonders das die Tür richtig sitzt. Das ganze dann etwas beschweren und trocknen lassen. Wenn der Leim trocken ist, ist auch euer Haus wieder ziemlich stabil.






Wie erwähnt wird mein Haus nun eine Ruine. Man könnte natürlich jetzt auch ein Dach drauf machen (am besten ein abnehmbares, damit man auch im Hausinneren agieren kann), aber ich bevorzuge Ruinen. Sieht auf einem Schlachtfeld einfach besser aus.

Um das Haus nun zu einer Ruine zu machen, braucht es keine große Meisterleistung. Knibbelt einfach am Rahmen des Hauses ein paar Stellen ab, mal größere mal kleinere, dann sieht das Haus herrlich kaputt aus.





Jetzt ist nicht mehr viel zu tun. Bestreicht das Haus mit Spachtelmasse und lasst diese trocknen. Dann bemalt ihr das Haus so wie ihr es euch wünscht. Als Beispiel hier das Bild von meinem ersten Versuch, was das Häuserbemalen angeht.

hoch springen Im Forum diskutieren