Du bist hier: Fantasy Workshop.de

Artikel geschrieben von: Werner

Ihr kennt sicherlich das Problem, wenn zwei Teile eines Modells einfach nicht gut aneinander haften wollen und immer wieder abbrechen – egal welchen und wie viel Kleber man verwendete. Dies ist umso ärgerlicher, wenn das Modell schon bemalt ist.
Abhilfe schafft hier, die Klebestelle mit kleinen Metallstiften zu stabilisieren. Wie das geht, zeige ich euch hin dieser Anleitung an einem Beispielmodell.



Ich habe die Stift- Methode verwendet um bei meinem Void Spinnentank den Körper und den Hinterleib zusammenzufügen: Beide Teile sind schwer und haben nur wenig Klebefläche – also potenziell bruchgefährdet. Bevor ich mich also später darüber ärgere ist vorbeugen angesagt. Die beiden Körperhälften habe ich schon zusammengeklebt. Von dem Draht habe ich mit einer Zange zwei ca. 7-8 mm lange Stückchen abgeknipst.





Die Löcher habe ich mit Green Stuff gefüllt, sowie alle Flächen, die später aneinanderkleben, mit einer dünnen Schicht überzogen. Die Drahtstifte werden nun zuerst in eine der beiden Hälften hineingedrückt. Danach drückt man beide hälften leicht zusammen.



[u][/u]

Nach kurzem Antrocknen (1min) presst man beide Hälften fest zusammen. Ihr habt die richtige Menge Green Stuff erwischt, wenn an den Fugen etwas davon hervortritt. Die überflüssige Masse könnt ihr nach dem aushärten mit dem Bastelmesser entfernen. Vorteil ist nun, dass später nach dem grundieren keine hässlichen Fugen am Modell mehr zu erkennen sind und die Figur wie aus einem Guss wirkt.



Viel Spaß beim nachmachen! Bilder der fertigen Spinne gibt es, sobald ich sie angemalt hab fröhlich
hoch springen Im Forum diskutieren