Du bist hier: Fantasy Workshop.de

Artikel geschrieben von: Cabal
[size=14][/size]


Die Bewohner von Grünkelsberg sind einfache Menschen, nicht nur in ihrer Lebensweise sondern auch im Verstand. Die meisten Grünkelsberger sind Schweinezüchter, und wer das nicht ist braut entweder Bier oder baut Kohl und Kraut an, mehr wächst in der sumpfigen Gegend nun eben nicht...
Die meisten von den wenigen die es nach Grünkelsberg verschlagen hat, bezeichnen die Grünkelsberger als hohlköpfige Hinterwäldler, vielleicht haben sie damit auch Recht aber eins ist sicher: Wer das zu laut sagt wird sich schnell einem wütenden Mob mit Mistgabeln und Fackeln gegenübersehen...




Vor 5 Generationen erkämpften die Grünkelsberger in einer (wie sie sagen) heldenhaften Schlacht ihre Unabhängigkeit.
Man weiß nicht viel über diese Schlacht, jedoch gibt es auch außerhalb von Grünkelsberg Überlieferungen, dass es wirklich eine Schlacht um Grünkelsberg gab. Die Grünkelsberger verloren diese Schlacht jedoch in gewohnter Manier haushoch und flohen. Ironie des Schicksals ist es aber, dass die ihnen nacheilenden siegreichen Truppen wegen ihren schweren Rüstungen im Schweinesumpf versanken...
Um ihre gewonnene Freiheit zu verteidigen gründeten die Grünkelsberger eine Bauernmiliz und jeder Milizionär ist stolz auf seine Aufgabe Grünkelsberg zu verteidigen. Zwar haben die Grünkelsberger weder richtige Waffen, noch Rüstungen, noch Moral, Mut, Disziplin oder ansatzweise eine Ausbildung, aber das ist ihnen egal, Hauptsache sie können sich Soldaten nennen (und ja, dass tun sie wirklich).
Noch ein Wort zu der Miliz: in der Bauernmiliz dienen sowohl Männer als auch Frauen, denn was eine echte Grünkelsberger-Bäuerin ist, die hat einen Schlag am Leibe das kein Gras mehr wächst...




In Grünkelsberg leben nur sehr einfache Menschen, was sich auch in den Grünkelsberger Traditionen zeigt. Alle Riten und gesellschaftlichen Positionen haben entweder etwas mit Essen und trinken, oder mit Schweinezucht zu tun.
So ist derjenige Bürgermeister, der bei dem alljährlichen Mastschweinwettbewerb das fetteste Schein hat (amtierendes fettestes Schwein ist Friedolin IV, ein Nachfahre des legendären Mastschweins Friedolin, dessen Nachfahren seid nun 3 Generationen fast alle Wettbewerbe gewonnen haben).
Hauptmann der Miliz und damit „militärischer Oberbefehlshaber“ (er ist derjenige der „Rückzug“ schreien darf) ist der beste Koch in Grünkelsberg, da die Soldaten ja gut verpflegt werden wollen!

Seid der Schlacht um Grünkelsberg nennen sich alle Grünkelsberger Freibauern und dienen keinem Herrn mehr. Fakt ist, dass die meisten Grünkelsberger nicht einmal wissen in welchem Land sie sich befinden, aber das interessiert sie auch nicht.
Trotzdem kommt es ab und zu vor, dass sich Teile der Bauernmiliz in die Außenwelt begeben, meist um zu plündern oder um Handel zu treiben. Für viele Grünkelsberger besteht da nur ein geringfügiger Unterschied.




Jeder Grünkelsberger außerhalb von Grünkelsberg wird der Bauernmiliz angehören. Das ist schon mal der erste Punkt. Als Ausrüstung dürfen nur Lumpen oder ähnliches getragen werden und als Waffen dienen Stöcke, Knüppel, Mistgabeln, Dreschflegel und der gleichen. Nur der Hauptmann der Miliz darf ein Schwert tragen (Fakt ist: in Grünkelsberg gibt es nur ein einziges Schwert).

Grünkelsberger sollten nie alleine durch die Gegend ziehen, dafür sind sie nicht geschaffen. In Regel haben alle Grünkelsberger eine große Klappe, ziehen aber fast augenblicklich den Schwanz ein wenn’s ernst wird (es sei denn sie sind 10 zu 1 überlegen). Auf so was wie Duelle würde sich ein Grünkelsberger nicht einlassen, wird er gezwungen sich zu verteidigen wird er eher kriechen, heulen und auf eine so anwidernde Art und Weise flehen verschont zu werden, dass sein Gegenüber eigentlich nicht anders kann. Ist die Gefahr vorbei hat er dann wieder eine große Klappe als sei nichts passiert.
Etwas anderes sind Prügeleien! Wenn mehrere Grünkelsberger eine Gruppe (oder noch besser eine Einzelperson) gefunden haben die schwächer wirkt, wird diese angepöbelt, besonders wenn Bier im Spiel ist. Es ist besonders wichtig die wankelmütige Laune der Grünkelsberger auszuspielen.

In Grünkelsberg gibt es keine Magier oder andere Wesen als Menschen. Da Grünkelsberger schrecklich abergläubisch sind, sind diese erst mal was ganz tolles, wenn sie sich friedlich verhalten. Ansonsten kann sich, wenn genug Grünkelsberger da sind, auch schnell ein wütender Mob bilden, der diese dann wirklich lyncht. Und das lynchen (oder wenigstens der Versuch) muss ausgespielt werden.

Grünkelsberger lieben Würfel- und Kartenspiele, trinken gerne und singen dann Lieder (die eigentlich alle um Grünkelsberg gehen, meist unvollendet sind aber dafür herrlich laut). Essen und Trinken allgemein hat bei den Grünkelsbergern einen hohen Stellenwert, so das essen und unterhalten fast das gleiche bedeutet. Also, spielt das alles aus.




Eigentlich ja. Die Grünkelsberger sollen Spaßrollen sein, die eigentlich nichts böses wollen, sondern nur ungehobelte aber lustig anzuspielende Gesellen sind.
Im Anhang könnt ihr Rezepte wie den berühmten Grünkelsberger Fleischkuchen, grünkelsberger Lieder und Spiele downloaden.

Wenn ihr Lust habt mit uns als Grünkelsberger auf einen Con zu gehen, oder ihr einen guten Con habt wo wir mit euch hinkönnten, dann mailt uns einfach oder schreibt ins Forum (auch wenn ihr nur weitere Infos haben wollt)! Cons auf die wir gehen werden noch ausgeschrieben.
hoch springen Im Forum diskutieren